Steuerdekret verabschiedet

von ANMIC

30. Dezember 2019

Mehrwertsteuerbegünstigung auf Elektro- und Hybridfahrzeuge erweitert

Am 06. Dezember 2019 wurde ein Steuerdekret verabschiedet, welches die Mehrwertsteuerbegünstigung von 4% für den Ankauf von Elektro- und Hybridfahrzeuge für Menschen mit Behinderung einführt. Vor der Gesetzesänderung galt die Mehrwertsteuerbegünstigung nur für benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge. Deshalb kam ein umweltfreundliches Fahrzeug für viele Menschen mit Behinderung aus ökonomischen Gründen nicht in Frage.

Nun aber können Personen, welchen die schwere der Behinderung laut Gesetz 104/92 zuerkannt wurde, auch ein Elektro- oder Hybridfahrzeuge mit einer Mehrwertsteuerbegünstigung von 4% (statt 22% MwSt.) kaufen und eine Steuerabzugsfähigkeit von 19% des Gesamtbetrags der IRPEF bis zu 18.075,99 Euro beanspruchen.

Für Hybridfahrzeuge gelten dieselben Kriterien wie für Benzin- oder Dieselfahrzeuge, sprich sie dürfen den Grenzwert von 2000 Kubikzentimetern Hubraum für Benzinmotoren und 2800 für Dieselmotoren nicht überschreiten. Für Elektrofahrzeuge sieht das Gesetz den Grenzwert von 150 Kilowatt (kW) vor.

Seit mehreren Jahren wurden viele Anträge vorgebracht, welche das Fahrzeugangebot für Menschen mit Behinderung und deren Bedürfnisse ausweiten sollten. Auch die Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) setzte sich hierfür ein und suchte um direkte Unterstützung bei den Südtiroler Senatoren in Rom an, die sich ebenfalls für die Gesetzesänderung einsetzten.

 

Bild: © BYTON

NEUESTE NACHRICHTEN

Die Welt im Zeichen der Zivilinvaliden

von ANMIC

3. Dezember 2021

Heute ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung

Der 3. Dezember ist internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Überall auf der Welt finden gerade verschiedenste Aktionen statt –...

MEHR LESEN

Neuer Straßenkodex

von ANMIC

11. November 2021

Gute Nachrichten für Inhaber des EU-Parkausweises für Menschen mit Behinderung

Mit 10. November ist die neue Straßenverkehrsordnung in Kraft. Dass die damit einhergehenden Neuerungen viele Menschen mit Behinderung erfreuen, hängt...

MEHR LESEN
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet.
Wenn Sie unsere Webseite weiter verwenden, erklären Sie sich mit Installation der Cookies einverstanden.
OK, EINVERSTANDEN