Treffen mit Selbsthilfegruppe in Meran

von ANMIC

25. März 2019

ANMIC Südtirol trifft Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Schädel-Hirn-Trauma Meran

Am Donnerstag, den 14.03.2019, fand in der Tagesstätte Meran ein Treffen zwischen der Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) und der Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Schädel-Hirn-Trauma Meran statt. Die ANMIC Südtirol informierte über die Rechte der Zivilinvaliden und gab Aufschluss über aufkommende Fragen.

Eingeladen wurde die ANMIC Südtirol von Dr. Brigitte Greif, Leiterin der Selbsthilfegruppe sowie Psychologin und Psychotherapeutin in der Rehabilitationsabteilung Meran. Dr. Greif unterstützt die Betroffenen sowie die Angehörigen in der Krankheitsbewältigung. Grund des Treffens waren die vielen offenen Fragen seitens der Betroffenen der Selbsthilfegruppe – die selbst als Zivilinvaliden anerkannt sind.

Lore Cvilak, die Direktorin der ANMIC Südtirol, gab deshalb Antwort auf die vielen Unklarheiten zum Thema Zivilinvalidität. Die Anwesenden und zugleich betroffenen Zivilinvaliden erfuhren dadurch mehr über ihre Rechte und holten sich auch Ratschläge darüber, wie sie diese am besten in Anspruch nehmen können.

Besonderen Klärungsbedarf gab es hinsichtlich der technischen und informatischen Hilfsmittel, deren Verschreibung der Facharzt in Hinblick auf die vorliegende Behinderung bescheinigt. Darüber hinaus umfassten die Fragen andere wichtige Themenbereiche, wie beispielsweise die Arbeitszeitreduzierung gemäß Gesetz 104/92, das Anrecht auf entlohnte Freistellung von 30 Tagen pro Jahr für Heilkuren, die kostenlose Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder ob eine Neueinstufung bei Verschlechterung des Gesundheitszustandes ratsam ist.

Im Falle weiterer Fragen steht die ANMIC Südtirol allen Anwesenden, Zivilinvaliden und Angehörigen unterstützend auch telefonisch, per E-Mail oder persönlich im Hauptsitz in der Dantestraße 20/B in Bozen oder während der monatlichen Sprechstunden in Brixen, Bruneck, Leifers, Meran, Schlanders und Sterzing zur Seite.

 

Bild: © ANMIC Südtirol

NEUESTE NACHRICHTEN

Prof. Nazaro Pagano wird neuer FAND-Präsident

von ANMIC

3. April 2019

Der Präsident der Nationalen ANMIC ist nun auch Präsident des Dachverbandes der Nationalen Behindertenvereinigungen (FAND)

Nazaro Pagano (59 Jahre), jetziger Nationalpräsident der nationalen Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC), ist zum neuen Präsidenten des Dachverbandes der Nationalen...

MEHR LESEN

Treffen mit Volksanwältin und Landesrätin

von ANMIC

26. März 2019

Die Zivilinvalidenrente muss bei Erhalt einer Abfertigung durch den Arbeitgeber nicht zwingend verloren gehen

Die Zivilinvalidenrente muss bei Erhalt einer Abfertigung durch den Arbeitgeber nicht zwingend verloren gehen. Dieses Thema war Mittelpunkt einer Aussprache,...

MEHR LESEN
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet.
Wenn Sie unsere Webseite weiter verwenden, erklären Sie sich mit Installation der Cookies einverstanden.
OK, EINVERSTANDEN