Studieren mit Behinderung

Studenten mit Behinderung können, zusätzlich zu den ordentlichen Fördermaßnahmen, um besondere Unterstützungsformen ansuchen

Die besonderen Unterstützungsformen gelten bei einer Beeinträchtigung ab 74% und bestehen je nach Art der Behinderung in: Bereitstellung von Begleitpersonen oder Betreuern; Finanzierung von Hausbetreuungsdiensten; Rückvergütung von Reisespesen; Transporterleichterungen. Die Sondermaßnahmen für Studenten mit Behinderung sind mit anderen Fördermaßnahmen häufbar und können beim Amt für Hochschulförderung in Bozen angefragt werden. Die Antragsformulare werden online zur...

Kürzung der Sozialfonds: Kehrtwende der Regierung

Triumph für ANMIC und Menschen mit Behinderung

Vorgeschichte: Regierung und Kürzung der Sozialfonds – siehe News vom 11. März 2017 Das Ergebnis: „Die Wiederaufstockung der gekürzten Gelder geht in Ordnung – von der Regierung fordern wir jedoch auch die unmittelbare und verbindliche Verwendung“, so der Präsident der Nationalen ANMIC, Prof. Nazaro Pagano. Die Regierung hat wie erhofft eingegriffen: Am Ende der Sitzung...

Sozialer Rentenvorschuss (sozialer APE)

Der Antrag muss innerhalb 15. Juli 2017 an das zuständige NISF gestellt werden

Das italienische Parlament hat mit dem Gesetz Nr. 232 vom 11. Dezember 2016 für den Versuchszeitraum 01. Mai 2017 – 31. Dezember 2018 Bestimmungen für den sozialen Rentenvorschuss (sozialen APE) zugunsten bestimmter Kategorien eingeführt. Der soziale Rentenvorschuss steht lohnabhängig Beschäftigen des öffentlichen und privaten Bereichs, selbständigen ArbeitnehmerInnen und in der Sonderverwaltung eingetragenen ArbeitnehmerInnen zu. Mit...

Sollten Unternehmen Menschen mit Behinderung beschäftigen?

Win-win-win-Situation für Wirtschaft, Gesellschaft und Individuum

Die Frage, ob Menschen mit Behinderung als Mitarbeiter beschäftigt werden sollten, kann aus drei unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden: einer moralischen, einer rechtlichen und einer wirtschaftlichen. Aus moralischer Sicht kann die Frage ganz klar mit „ja“ beantwortet werden. Respekt und Nächstenliebe gehören schließlich zu den wichtigsten kulturellen und religiösen Werten unserer Gesellschaft. Stellt sich ein Unternehmen...

Pressemitteilung

Aufruf: Gebrauchte Rollstühle und Gehhilfen für Südtiroler Zivilinvaliden abgeben

Unter dem Motto „Zivilinvaliden helfen Zivilinvaliden“ ruft die Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) dazu auf, nicht mehr benötigte Hilfsmittel abzugeben. Diese werden unbürokratisch an bedürftige Zivilinvaliden gespendet. Die ANMIC Südtirol hat eine Depotstelle eingerichtet, wo nicht mehr genutzte, aber gebrauchsfähige Hilfsmittel (z.B. Rollstühle oder Gehhilfen) ab sofort bis zum 30. September 2017 abgegeben werden können....

NEUESTE NACHRICHTEN

Urkunde für 20 Jahre soziales Engagement

von ANMIC

1. Februar 2019

Paolo Pietrobon erhält Anerkennungsurkunde für 20 Jahre als unterstützendes Mitglied

Am Freitag, den 1. Februar, erhielt Paolo Pietrobon eine Anerkennungsurkunde für seine 20-jährige Mitgliedschaft als unterstützendes Mitglied der Vereinigung der...

MEHR LESEN

Pressemitteilung

von ANMIC

17. Januar 2019

Zivilinvalidität in Südtirol: Rückblick 2018 und Ausblick 2019

Für die mehr als 45.000 Zivilinvaliden in Südtirol hat das Jahr 2018 viele Veränderungen mit sich gebracht. Dazu gehören zum...

MEHR LESEN
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet.
Wenn Sie unsere Webseite weiter verwenden, erklären Sie sich mit Installation der Cookies einverstanden.
OK, EINVERSTANDEN