Pressemitteilung

von ANMIC

13. September 2018

Bischof segnet neues Kreuz für Zivilinvaliden

Am Montag, den 10. September 2018, wurde im Bozner Pastoralzentrum das neue Kreuz für das Büro der Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) von Bischof Ivo Muser gesegnet. Der Bischof hat dabei in einem Gespräch mit Thomas Aichner, Präsident der ANMIC Südtirol, unterstrichen, wie wesentlich der Zusammenschluss von Zivilinvaliden ist, um gemeinsam wichtige Ziele zu erreichen.

Die Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) ist im Frühjahr 2018 in ein neues Büro, in die Dantestraße 20/B in Bozen, gezogen. Dabei fehlte bislang jedoch ein Kreuz, um den neuen Räumlichkeiten Segen zu schenken. Ein Mitglied der ANMIC Südtirol hat der Vereinigung ein neues Kreuz gespendet, das am Montag, den 10. September 2018, von Bischof Ivo Muser gesegnet wurde. „Die Segnung eines Kreuzes hat immer mit einem Zeichen der Hoffnung und Menschlichkeit zu tun,“ so der Bischof.

Bei seinem Treffen mit Thomas Aichner, Präsident der ANMIC Südtirol, betonte der Bischof, dass jeder Mensch das Recht auf Gleichberechtigung hat, und dass ein starkes Netzwerk dabei helfen kann, für diese Rechte einzutreten. Bischof Ivo Muser: „Nur wenn eine gute Vernetzung zwischen Zivilinvaliden besteht, kann gemeinsam einander geholfen werden, das Leben zu bewältigen.“ Dem stimmt Thomas Aichner zu: „Die Stärke liegt in der gemeinsamen Anstrengung beim Kampf um die vollständige soziale Integration aller Südtiroler Zivilinvaliden.“ Mit dem Kreuz möchte die ANMIC Südtirol Hoffnung schenken und zeigen, dass sie sich dieser Mission verpflichtet fühlt, führte Aichner abschließend aus.

 

Bild: © ANMIC Südtirol

NEUESTE NACHRICHTEN

Die neue iB. ist da!

von ANMIC

16. November 2018

Am 16.11.2018 erscheint die neue Ausgabe unserer Vereinszeitschrift „iB. incontrarsi-Begegnung“

Endlich ist es so weit: Am Freitag, 16.11.2018 ist die neue Ausgabe unserer Vereinszeitschrift für Sie da! Wie bisher –...

MEHR LESEN

Verwaltungsstrafe für nicht wahrgenommene Facharztvisiten

von ANMIC

11. November 2018

35 Euro Strafe für Personen, die ab dem 01.01.2019 eine Facharztvisite versäumen

Mit Beschluss der Landesregierung Nr. 657 vom 03.07.2018 wurde eine neue Regelung zur nicht erfolgten Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen beschlossen. Das...

MEHR LESEN
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet.
Wenn Sie unsere Webseite weiter verwenden, erklären Sie sich mit Installation der Cookies einverstanden.
OK, EINVERSTANDEN