Alle Präsidenten der ANMIC Südtirol

 

16.07.1969 bis 12.03.1973
Sebastiano Lanteri (†)
Seit 1968 setzte sich Herr Lanteri für die Zivilinvaliden in Südtirol ein. Er hat die ANMIC Südtirol als provisorischen Verein gegründet und stand diesem als 1. Präsident vor. Die notarielle Gründung erfolgte, ebenfalls unter seiner Leitung, im Jahr 1972.

 

13.03.1973 bis 01.02.1983
Angelo Novello (†)
1973 wurde Herr Novello zum 2. Präsident der ANMIC Südtirol gewählt. Da bei seinem plötzlichen Tod am 01.02.1983 alle Unterlagen wie Statut, Protokolle und Kontoauszüge unauffindbar waren, wurde die Vereinigung bis zur nächsten Wahl unter die kommissarische Leitung von Dott. Giovanni Pagano, einem Vertreter der Nationalen ANMIC aus Rom, gestellt.

 

Ottone Nigro09.11.1983 bis 09.11.2003
Cav. Ottone Nigro (†)
Herr Nigro war von 1983 bis 2003, für genau 20 Jahre und bis zu seinem Tod, der 3. Präsident der ANMIC Südtirol. Er hat unsere Vereinigung maßgeblich aufgebaut. Unter seiner Leitung wurde die Vereinszeitschrift „iB. incontrarsi-Begegnung“ zum ersten Mal veröffentlicht. Herr Nigro hat bis zu seiner Pensionierung als Beamter im gehobenen Dienst gearbeitet und war, unter anderem, Vizepräsident des Institutes für geförderten Wohnbau. Für seine Verdienste hat er die Auszeichnung „Cavaliere del Lavoro“ erhalten.

 

Norbert Kuntner11.11.2003 bis 31.03.2006
Norbert Kuntner
Als Vizepräsident der ANMIC Südtirol hat Herr Kuntner die Leitung unserer Vereinigung nach dem Tod von Herrn Nigro übernommen und diese als 4. Präsident bis zum 31.03.2006 geführt. Er hat eine Tischlerlehre absolviert und war im Vinschgau und der Schweiz als Tischler tätig, bis er auf Grund seiner Invalidität in einen anderen Beruf wechseln musste. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1990 hat er schließlich als Schuldiener gearbeitet und war unter anderem Ortsobmann des KVW und Mitglied im Pfarrat von St. Martin in Passeier.

 

Karl Thaler01.04.2006 bis 27.05.2014
Karl Thaler (†)
Am 01.04.2006 wurde Herr Thaler zum 5. Präsident der ANMIC Südtirol gewählt und leitete diese bis zu seinem überraschenden Tod. Er hat als Volksschullehrer für Geschichte und Geographie in Sarnthein gearbeitet und war Bürgermeister der Gemeinde Sarntal. Unter seiner Leitung hat die ANMIC Südtirol zum Beispiel ein Gemeinschaftsprojekt mit der ANMIC Trient und dem ÖZIV Tirol zum Thema „Kunst und Behinderung “ umgesetzt und konnte viele Vorteile für die Südtiroler Zivilinvaliden auf Landesebene durchsetzen.

 

Sereno Sartor03.07.2014 bis 14.07.2018
Sereno Sartor
Herr Sartor war von 2014 bis 2018 der 6. Präsident der ANMIC Südtirol. Er ist selbst Zivilinvalide, unterstützt unsere Vereinigung bereits seit 2005 und ist seit 2011 Vorstandsmitglied. Bis zu seiner Pensionierung war er als verantwortlicher Techniker im Tunnelbau in China, Algerien, Slowenien und Südtirol tätig. In seine Amtszeit fallen wichtige Errungenschaften, wie z.B. die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel für Personen ab 74%iger Invalidität.

NEUESTE NACHRICHTEN

Pressemitteilung

von ANMIC

11. Juli 2019

Vereinigung der Zivilinvaliden knackt 6.000-Mitglieder-Marke

Nach über 50 Jahren ihres Bestehens feiert die Vereinigung der Zivilinvaliden (ANMIC Südtirol) die Einschreibung ihres 6.000. Mitgliedes. Die größte ...

MEHR LESEN

Ökosteuer

von ANMIC

03. Juli 2019

Fahrzeuge für Rollstuhltransport sind davon befreit

Zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung durch Fahrzeuge sieht das Gesetz vom 1. März 2019 bis 31. Dezember 2021 eine Ökosteuer vor. ...

MEHR LESEN
Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet.
Wenn Sie unsere Webseite weiter verwenden, erklären Sie sich mit Installation der Cookies einverstanden.
OK, EINVERSTANDEN